Springe zum Inhalt

Kürzlich haben wir die letzte Vereins-Sammelbestellung bei unserem langjährigen Lieferanten, der Firma Häuser, durchgeführt. Leider stellt die Firma Häuser aus Altersgründen den Imkereiteil des Betriebes ein. Deshalb nutzten viele Vereinsmitglieder die letzte Gelegenheit und bestellten nochmal. Die hohe Qualität und Langlebigkeit der Häuser-Produkte wurde von unseren Mitgliedern immer sehr geschätzt.

Am Samstagmorgen, den 23.10.2021, kam die letzte Lieferung an. Unser Vereinsmitglied und Imkerkollege Bernd Allenbacher hat dazu sein Firmengelände in der Draisstr. 7 in Karlsbad-Langensteinbach (Firma All-Electro) zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! So konnten unsere Vereinsmitglieder direkt mit dem Auto anfahren und die bestellten Waren bequem einladen.

Christian Pohl, unser Kassier, hat alles organisiert und abgewickelt. Auch dafür ein herzliches Dankeschön!

Liebe Vereinsmitglieder,

die Völkermeldung 2021 steht an: Bitte teilt uns mit, wenn sich Eure Völkerzahl in 2021 im Vergleich zu 2020 geändert hat. Dies benötigen wir für die Meldung an den Badischen Landesverband.  Ein Emailrundmail dazu ging bereits an alle aktiven Vereinsmitglieder.

Wenn sich bei Euch im Vergleich zum Vorjahr etwas geändert hat, könnt Ihr uns Eure aktuelle Völkerzahl über unser Kontakformular mitteilen.  

Bitte nur eine Änderungsmeldung schicken, wenn sich tatsächlich etwas geändert hat!  

Wenn sich bei Euch nichts geändert hat, müsst Ihr auch nichts tun. Meldeschluss ist Sonntag 5.12.2021.  

Bildnachweis: Deutscher Imkerbund e.V. / www.deutscherimkerbund.de

In einer aktuellen Pressemitteilung veröffentlicht der Deutsche Imkerbund e.V. die Umfrageergebnisse zur Frühtracht- und Sommertrachternte des Fachzentrums für Bienen und Imkerei in Mayen. Der Deutsche Imkerbund spricht hier von der schlechtesten Honigernte seit 5 Jahren.

Bereits die Frühtrachternte war mit durchschnittlich 7,4 kg pro Volk schlecht. Die Hoffnung auf eine gute Sommertrachternte hat sich dann leider auch nicht wirklich erfüllt. Hier lag der Durchschnittswert bei 10,6 Kg pro Volk. Allerdings gab es wieder große regionale Unterschiede. Während im Norden und Osten gute Ergebnisse erzielt werden konnten, blieben den Imkern im Süden und Westen nur unterdurchschnittliche Erntemengen.  

Die Zahlen beruhen auf Online-Umfragen des Fachzentrums für Bienen und Imkerei in Mayen. Die komplette Übersicht mit allen Regionen (auch Karlsruhe) sind auf den Seiten 4 und 5 der Pressemitteilung zu finden. Hoffen wir, dass 2022 besser wird. Zur Pressemitteilung geht es hier.

Auch 2022 wird wieder ein Neuimkerkurs bei uns im Verein stattfinden. Anmeldungen sind jetzt noch möglich. Wir werden voraussichtlich Anfang November mit Online-Webinaren starten. Der Praxisteil wird in der Zeit zwischen ca. Mitte/Ende April 2022 bis Anfang Oktober 2022 jeweils dienstags um 18:30 Uhr voraussichtlich wieder im Horbachpark in Ettlingen stattfinden.

Mehr Infos zu unserem Neuimkerkurs finden Sie hier. Interessenten am Neuimkerkurs können sich über das Kontaktformular oder per Email über imker-ea@web.de bei uns melden. Die Organisatoren des Kurses werden sich dann bei den Interessenten melden. Eine Teilnahme ist mit und ohne Vorkenntnisse möglich. Gerne können auch schon etwas erfahrerene Imker teilnehmen um ihre Kenntnisse aufzufrischen.

Letzten Dienstag, am 5.10.2021 fand der letzte Praxistag der Neuimker 2021 im Horbachpark statt. Christian erklärte nochmal kurz Vor- und Nachteile anderer Beutensysteme. Im Kurs wurde ja zweizargig im Zandermaß geimkert. Danach wurden noch Fragen beantwortet. Es ging vor Allem um den Stand des Varroabefalls und was man unter den momentanen Wetterbedingungen noch tun kann.

Am Ende gab es dann viel Lob, Applaus und kleine Geschenke von den Teilnehmern für die Betreuer. Auch der Bienenzüchterverein Ettlingen und Albgau e.V. bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich bei den Betreuern und Helfern, ohne die dieser Kurs nicht möglich gewesen wäre.

Vielen Dank für Euren tollen Einsatz, Eure Geduld und die vielen, vielen Tipps, die Ihr unseren Neuimkern gegeben habt. Ihr wart super!

Dann ging es ans Kisten packen. Die Bienenbeuten wurden verzurrt, gesichert und in die Autos geladen, damit sie an ihren endgültigen Standort transportiert werden konnten. Ganz zum Schluß wurde der Platz dann noch aufgeräumt und gesäubert. Jetzt ist alles wieder in dem Zustand, wie der Kurs begonnen wurde. Vielen Dank auch der Stadt Ettlingen, die uns diesen Platz zur Verfügung gestellt hat und dem Ordnungsamt, das eine Durchführung trotz Corona ermöglicht hat.

Der Neuimkerplatz im Horpachpark ist wieder verlassen.

Auch 2022 wird es wieder einen Neuimkerkurs geben. Die Planungen dafür haben schon begonnen. Interessenten finden Infos zum Neuimkerkurs hier und können sich über unsere Kontaktseite gerne bei uns melden.

An den letzten vier Samstagen fanden jeweils von 9:00 bis 12:00 Uhr Arbeitseinsätze am Lehrbienenstand statt. Der komplette Platz wurde von teilweise starkem Bewuchs befreit und der Rasen gemäht. Die Wege wurden gesäubert. Das Blumenbeet in der Mitte wurde entfernt, der Generatorhügel für eine neue Bepflanzung vorbereitet und der Erdhügel hinter dem Anbau abgebaut. Jetzt steht wieder richtig viel Platz zur Verfügung.

Es wurde ein neuer Weg, auf dem man jetzt trockenen Fußes zum Generator kommt, angelegt. Auch die Bepflasterung um das Schleuderhaus wurde ergänzt. Im Anbau wurde die Decke zur Beplankung vorbereitet. In der Hütte ist dies schon gemacht worden und die neue Decke ist auch schon gestrichen. Es wurde auch eine neue Klotzbeute angebracht, in die nächstes Jahr Bienen einziehen können.

Für das Vereinsschild wurde eine neue Halterung gebaut, aufgestellt und einbetoniert. Auch das Schild selbst wurde neu aufbereitet.

Der Platz sieht jetzt wieder richtig toll aus.

Vielen Dank an alle Helfer!

Ihr wart klasse!

Ein besonderer Dank geht an unser Vorstandsmitglied Erich Gebhardt, der alle Arbeitseinsätze geleitet hat und auch zwischen den Arbeitseinsätzen immer wieder am Lehrbienenstand tätig war.

Am Dienstag den 28.09.2021 fand der vorletzte Praxistag der Neuimker im Horbachpark statt. Zu Beginn des Kurses wurde nochmal erklärt wann genau man ein Gesundheitszeugnis für seine Bienen benötigt. Außerdem wurde besprochen was beim Abwandern nächsten Dienstag alles zu beachten ist.

Anschließend wurden die Nassenheider Verdunster der letzten Varrobehandlung entnommen und nach Stiften geschaut. Wenn keine Stifte da sind, ist die Königin wohl aufgrund der Varroabehandlung aus der Eilage gegangen. Wo das so war, wurde zugefüttert, damit die Königin wieder animiert wird, Eier zu legen.

Nächsten Dienstag, am letzten Kurstag, wird dann der Platz im Horbachpark geräumt und die Bienen ziehen an die von ihren Besitzern vorgesehenen Plätze.

Am 07.10.2021 startet der Kinofilm"Tagebuch einer Biene" im Kino. In diesem Film wird die abenteuerliche Reise einer einzigen Biene von ihrer Geburt (bzw. dem Schlupf) bis hin zur Gründung eines neuen Bienenvolks gezeigt. Erzählt wird die Geschichte von Schauspielerin Anna Thalbach als „Winterbiene“ und ihrer Tochter Nellie, die den Part der „Sommerbiene“ übernimmt. Drei Jahre Dreharbeiten mit neuester Makrokameratechnik und eine spezielle Nachbearbeitung ermöglichen ganz neue Einblicke in die Welt der Bienen. Entstanden ist ein absolut sehenswertes Meisterwerk für Naturthemen-Liebhaber jedes Alters. Der Deutsche Imkerbund konnte den Film vorab schon sehen und empfiehlt ihn in seiner Pressemitteilung. Hier die entsprechenden Links zum Film:

Am Praxistag der Neuimker letzten Dienstag (21.09.2021) fand eine Nachbesprechung des Kurses statt. Zunächst wurde aber nachgeschaut ob die zweite Ameisensäurebehandlung gegen die Varroamilbe erfolgreich war. Die Flaschen am Nassenheider-Verdunster waren bei den meisten Neuimkern noch nicht ganz durchgelaufen, so dass die Geräte in den Beuten verblieben sind. Sie werden dann nächste Woche entfernt.

Im Anschluss fand dann schon eine Nachbesprechung des Kurses statt, obwohl noch weitere 2 Praxistermine anstehen bevor der Kurs zu Ende ist. Die Betreuer wollten von den Teilnehmern wissen, was sie am Kurs gut fanden und was noch verbessert werden kann. Die Betreuer wurden von den Teilnehmern gelobt, weil sie als sehr engagiert und kompetent empfunden worden sind. Es kamen auch ein paar Dinge, die noch verbessert werden können, wie z.B. der Bestellprozess für die Grundausstattung am Anfang des Kurses. Am Schluss gab es dann von den Teilnehmern Applaus für den Neuimkerkurs.

Auch die Betreuer selbst haben sich nochmal zusammengesetzt und über den Kurs gesprochen. Auch aus dieser Besprechung gab es Vorschläge wie künftige Neuimkerkurse verbessert werden können.

Am Samstag, den 18.09.2021, fand der zweite Arbeitseinsatz im September am Lehrbienenstand statt. Die Sandsteineinfassung des Blumenbeets in der Mitte des Platzes, sowie das Blumenbeet selbst, wurde entfernt. Die Sandsteine werden für die geplante Umgestaltung des Generatorhügels benötigt.

Der Erdhügel hinter der Hütte wurde abgetragen und die Pflasterarbeiten ums Schleuderhaus fertiggestellt. In der Hütte wurden die Innenwände für die geplante Neuverkleidung der Wände freigelegt. Am Dachgebälk wurden vorbereitende Schleifarbeiten durchgeführt, damit die Decke gestrichen werden kann. Das wird voraussichtlich im Lauf dieser Woche gemacht.

Außerdem wurde eine neue Halterung für das Vereinsschild aufgestellt und einbetoniert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Vielen Dank allen Helfern für Ihren tollen Einsatz!

Der nächste Arbeitseinsatz findet am Samstag, den 15.09.2021 von 09:00 bis 12:00 Uhr am Lehrbienenstand statt. Helfer sind immer willkommen.