Endlich ist es soweit: Der praktische Teil des Neuimker-Kurses startet am 29. März. Wie im letzten Jahr finden die praktischen Übungen wieder im Kurpark Waldbronn statt. Als erste Aktivitäten stehen an:

  • Übernahme der Bienen
  • Aufteilung auf unsere Neuimker
  • Kennzeichnung der Völker
  • Umsetzen der Völker mit Futterkontrolle und Beurteilung des Zustandes
Für das Umsetzen der Bienen suchen wir noch 2-3 Helfer aus dem Kreis der erfahrenen Vereinsmitgliedern. Wir starten um 18:00 Uhr.

Wichtig für die Neuimker: Bitte die eigenen Beuten mitbringen! Außerdem benötigt Ihr Stockmeisel, Handschuhe, Imkerhut, Smoker und eine Flasche Wasser. Dann kann es losgehen!

Immer mehr Menschen entdecken die Imkerei für sich. Noch vor zehn Jahren hatte der Deutsche Imkerbund (DIB) nach einem Rückgang nur noch etwa 80.000 Mitglieder. Seitdem steigt die Zahl der Imker - und insbesondere der Imkerinnen - an. 2018 gab es einen Zuwachs von 5,4 Prozent auf jetzt über 120.000 Mitglieder. Der Trend zur Bienenhaltung in den Städten lockt gerade junge Leute, die der Imkerei ein hippes Image verleihen. Diese Entwicklung tut auch den Honigbienenvölkern gut: Der DIB schätzt ihre Zahl bundesweit auf mittlerweile rund 900.000 - vor zehn Jahren waren es noch 694.000.

Die Imker sehen, neben Werbe- und Nachwuchskampagnen, mehrere Gründe dafür: Meldungen über das Bienensterben bewegten die Menschen dazu, selbst aktiv zu werden, sagt DIB-Sprecherin Petra Friedrich. Zudem sei das allgemeine Interesse an der Natur gestiegen. Eine Umfrage unter Neu-Imkern zu deren Motiven ergab demnach: "Fast immer ist der Grund, dass sie etwas für die Natur und die Bestäubung tun möchten."
Quelle: ZDF Heute Nachrichten Online

Am Wochenende wurde das Material für unsere Neuimker geliefert. Dank des Einsatzes von Christian, der Bestellung, Organisation und Abrechnung übernommen hat, lief alles reibungslos und unsere Neuimker konnten nagelneue Beuten und Zubehör in Empfang nehmen. Wie immer wurde mit einer Sammelbestellung alles bei einem professionellen Schreinereibetrieb bestellt. Der Schreinermeister selbst ist auch Imker und hat seine ganz persönlichen Erfahrungen in den Bau der Beuten einfließen lassen. Die verstellbare Halterung des Anflugbretts ist z.B. seine eigene Konstruktion.

Jetzt kann es für unsere Neuimker also bald losgehen und die Bienenvölker können bald ihr neues Zuhause beziehen.

Am Dienstag, den 02.04. 2019 findet um 19:00 Uhr die Jahreshauptversammlung des Bienenzüchtervereins Ettlingen und Albgau e.V. im " Grünen Baum"  in Karlsbad-Langensteinbach, Ettlinger Str. 1 statt.

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Festellung der ordnungsgemäßen Einladung

3. Bericht des 1. Vorsitzenden

4. Bericht des Schriftführers

5. Bericht des Kassiers

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Entlastung des Gesamtvorstandes

8. Neuwahl des 1. Vorsitzenden

9. Neuwahl des Kassiers

10. Neuwahl von bis zu 3 Beisitzern

11. Neuwahl von 2 Kassenprüfern

12. Anträge

13. Sonstiges

gez. Klaus Albiez, 1.Vorsitzender

Mitglieder des Bienenzüchtervereins Ettlingen und Albgau e.V. können ab sofort Varroa-Behandlungsmittel bestellen. Eine Bestellung ist noch bis 10. März 2019 möglich. Die Bestellung kann entweder hier online aufgegeben oder hier als PDF heruntergeladen und per Post zugeschickt werden. Alternativ findet Ihr die Bestellformulare unter der Rubrik Infothek.


Im Rahmen des EU-Programms zur Förderung der Imkerei können Mitglieder des Bienzüchtervereins Ettlingen und Albgau e.V. vergünstigte Honiganalysen am Bieneninstitut in Hohenheim bekommen. Statt des Normalpreises von zur Zeit 107,10 Euro (inkl. Mwst) muss nur ein Eigenanteil in Höhe von 30 Euro in eine Honiganalyse investiert werden.

Das Auftragsformular für die Förderung muss beim Badischen Landesverband bestellt werden. Das Formular und wie die Förderung beantragt wird ist hier zu finden.

Das Bieneninstitut benötigt 250g Honig und analysiert den Honig nach folgenden Kriterien:

  • Sensorik
  • Elektrische Leitfähigkeit
  • Wassergehalt
  • Enzyme
  • HMF-Gehalt
  • Mikroskopische Pollenanalyse

Es kann auch eine Rückstandsanalyse des Honigs oder des Bienenwachses beantragt und gefördert werden. Weitere Informationen und der Link zum Analyseauftrag für das Bieneninstitut sind hier zu finden. Im Moment gibt es aber leider Wartezeiten von bis zu 4 Monaten für eine Analyse.


Für die angemeldeten Teilnehmer findet der Einführungstag zum Neuimker-Kurs am Samstag, den 26.01.2019 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in 76307 Karlsbad-Auerbach, Remchinger Str.74 statt. Die Teilnahme am Einführungskurs ist Voraussetzung für eine spätere Anmeldung zum Neuimkerkurs. Im Einführungskurs werden zum Beispiel folgende Themen behandelt:

  • Einführung in die Biologie der Honigbiene
  • Die Imkerei im Jahresverlauf
  • Rechtliche Situation, Standort, Kauf von Bienenvölkern
  • Material, Kosten, Arbeitsaufwand
  • Vermarktung

Mehr Details zum Einführungstag und den Neuimkerkurs gibt es hier.