Los ging es am im Kurpark Waldbronn: Peter, Manuel und Klaus unterstützten die mittlerweile routinierten Neuimker beim Herausholen der vollen Honigwaben aus ihren Beuten.  Manch einer nutzte auch noch die Möglichkeit ein oder zwei weitere Ableger zu machen.

Weiter ging es am Lehrbienenstand und Schleuderhaus: Benno und Hedi bereiten im Vorfeld den Schleuderraum vor und warten geduldig auf das Eintreffen der ersten Honigwaben und ihre glücklichen Besitzer. Weiter ging  es mit Hände waschen, wiegen, entdeckeln, schleudern, sieben und Honig wiegen bei gefühlten Sauna-Temperaturen. Zwischendurch muss immer mal wieder  eine Geschmacksprobe gemacht werden „mmmmh lecker“. Alle waren gut gelaunt und in Anbetracht des honigsüßen Ergebnisses in bester Laune.

Zwischendurch erläuterte Manuel das Refraktometer, was in dieser Umgebung schnell verstanden und gerne ausprobiert wurde.

Zum Abschluß wurde dann gemeinsam geputzt. Einen kleinen Wermutstropfen gab es allerdings:  Zwei Standbeine der Schleuder gingen in die Knie.

Dank Achim und Erich, unseren beiden Schleuderhausbeauftragten ist die Schleuder wieder geschweißt und voll funktionsfähig. Ein tolles Team.

Am Ende waren sich alle einig, dieses süße Erlebnis hat Suchtcharakter!